Über Admin

Webmaster

Handysammelaktion

Handysammelaktion

Wir möchten heute auf eine Aktion aufmerksam machen, die die TSV Eller 04 zusammen mit der Werbegemeinschaft Eller auf die Beine stellt.

Es geht um ein nachhaltiges Projekt, alte Mobiltelefone einzusammeln und einem guten Zweck zuzuführen, damit die wichtigen Rohstoffe wieder verwertet werden können oder als gebrauchte generalüberholt wieder zum Einsatz kommen. Wir haben daher Kontakt mit der Umweltorganisation NABU aufgenommen, mit der wir diese Aktion durchführen werden.

Es werden nicht nur Handys gesammelt. Hier kurz die Info der Teile: Handys, Smartphones, Tablets, Netzteil, Ladekabel, Akku, Headset

Für diesen Zweck werden wir 5 Sammelboxen an verschiedenen Standorten in Eller für einige Wochen aufstellen. Eine Sammelstelle ist das Clubhaus der TSV Eller 04 (Vennhauser Allee 129), weitere Sammelorte auf der Gumbertstraße (Hausnummer in Klammern) sind:

–          Dirk’s Barber Shop, Gumbertstraße (# 87)
–          Pflege und Beratung Heinzelmännchen GmbH, (# 91)
–          Sehwelt Eller, (#170)
–          Rewe am Gertrudisplatz, (# 125)
–          Kern-Apotheke, (# 180)

Wir würden uns freuen, wenn ihr dazu beitragen könnt, dass diese Aktion ein Erfolg wird. Helft bitte mit, einen wichtigen Beitrag zur Umwelt zu leisten. Daher gebt die Aktion bitte weiter und teilt sie in euren Medien.

Veranstaltungen 2021?

Veranstaltungen 2021?

Wie wohl jeder vermuten kann, wird auch das diesjährige Gumbertstaßenfest ausfallen. ABER: Wir sind voller Hoffnung und tatsächlich bei der Planung des Künstlermarkts im Okober, „Eller Glüht“ im Dezember und die ersten Anfragen für einen Weihnachtsmarkt laufen 😇 Und sollten die Brauchtumsvereine etwas gemeinsames planen wollen: Wir sind dabei.

Das alte Burgtheater mit neuem Leben

Das alte Burgtheater mit neuem Leben

Bis vor vielen Jahren gab es mehrere Kinos in Eller. Eins davon war das Burgtheater auf der Gumbertstraße 153 (letzter Pächter: Modekette Vestino).

Anfang des Jahres hat das Land NRW das „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in NRW“ unseren Stadtteil Eller als Teilnehmer ausgewählt. Und so bekommen wir die Möglichkeit, evtl. unser altes Burgtheater subventioniert anzumieten, und nach und nach mit neuem Leben zu füllen.

Das braucht Zeit und Ideen. Den Start haben wir mit dem Kunstobjekt „circolux“ von der in Eller beheimateten Künstlerin Hyesug Park (https://www.hyesugpark.com/circlux) im Innenraum gemacht. 
Auch die Schaufensterflächen wurden zwischenzeitlich in Zusammenarbeit mit unserem Mitglied AK Kultur im Stadtbezirk 8 gefüllt. Hier ist momentan die Geschichte von Eller zu entdecken.

Möglich wären in den Räumen, sofern es die Zeiten irgendwann möglich machen, Ausstellungen, Märkte, Feste, Konzerte, Workshops, …
Sie haben weitere Ideen oder/und möchten mithelfen das alte Kino mit neuem Leben zu erwecken? 

Zum Jahreswechsel

Zum Jahreswechsel

Liebe Elleraner,

vor kurzem bin ich von einem Vorstandsmitglied gebeten worden, doch ein paar aufmunternde Zeilen zum Jahresabschluss zu schreiben. Aber was könnte ich Ihnen schreiben, wenn es nicht einen konkreten Anlass dafür geben würde, der wirklich Anlass auf einen positiven Ausblick/Entwicklung geben kann.

 

Aber den gibt es jetzt, da ich vor wenigen Tagen die Zusage über die Teilnahme unseres Stadtteils an einem Sofortprogramm des Landes NRW bekommen habe, welches den Namen „Sofortprogramm zur Stärkung unserer Innenstädte und Zentren in NRW“ trägt und mit ca. 70 Mio Euro umrissen ist. Nun sind die ersten 40 Mio davon zugeteilt worden und Eller ist mit einem Anteil dabei, den es sinnvoll zu verwenden gilt.

Wie genau dieses Geld für welche Maßnahmen beantragt und verwendet werden kann, wird z.Zt. von Mitarbeitern des Planungsamtes der Stadt Düsseldorf erarbeitet, nichtsdestotrotz ist es uns sicherlich erlaubt, uns schon über deren positive Verwendung Gedanken zu machen. Und die Zeit dieses Projektes ist sicherlich begrenzt!

Konkret ist dieses Geld dafür gedacht, möglichst nachhaltig den vorhandenen Leerstand in einer Kommune, Stadt, Stadtteil o.ä. zu bekämpfen und verhindern, wozu alle Beteiligten aus unserem Stadtteil (Politik, Hauseigentümer, Vereine, potentielle Mieter, etc. um nur einige zu nennen) gefordert sind, da diese Aufgabe von einzelnen sicher nicht zu lösen ist!

Und hier kommen auch Sie ins Spiel, da wir z.B. gar nicht alle Hauseigentümer der vorhandenen Leerstände kennen, aber Sie vielleicht? Oder Sie kennen jemanden, der einen kennt? Oder Sie hatten schon immer mal eine Idee, was gut nach Eller passen würde, hatten aber bisher weder Zeit noch Geld, diese Idee umzusetzen!? Jetzt wäre/ist Ihre Zeit gekommen!

Bitte, nutzen Sie mit uns gemeinsam die Chance (denn Krise beutet im Chinesischen auch Chance) und lassen Sie uns dieses Thema gemeinsam angehen! Teilen Sie uns Ihre Ideen oder Hilfestellung in Bezug auf die Hauseigentümer oder Möglichkeiten mit, dann werden auch wir gestärkt aus dieser aktuellen Krise herauskommen.

Ideen oder Informationen gerne an meine mail: juergen.hagendorn@avb-gmbh.de – ich nehme dann gerne Kontakt zu Ihnen oder dem Eigentümer, Ideengeber, etc. auf.

Als Beispiel und Startpunkt sei hier das Kunstobjekt „circolux“ der in Eller beheimateten Künstlerin Hyesug Park (https://www.hyesugpark.com/circlux) genannt, welches aktuell unser altes Kino „Burgtheater“ auf der Gumbertstraße 153 mit den Worten „Hier kommt das Neue“ erhellt. Der Miteigentümer Johannes Wilbert hat es uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt und ist bei dieser Aktion ebenfalls schon im Boot – vielen Dank an beide!

Alles Weitere wird die Zukunft zeigen! Bleiben Sie positiv, bleiben Sie aber vor allem gesund und haben Sie einen hoffnungsvollen Jahresausklang und einen guten Übergang in 2021!

Diesen Gruß sende ich Ihnen natürlich auch im Namen meiner Vorstandskollegen, bei denen ich mich ebenfalls für die geleistete Arbeit in dieser schwierigen Zeit bedanke und hoffe, dass wir uns nächstes Jahr auch wieder persönlich treffen können/dürfen!

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Hagendorn
Werbegemeinschaft Eller e.V.
1.Vorsitzender

 

Weihnachtsbaumschmücken

Weihnachtsbaumschmücken

Wir habe nach Lösungen gesucht und eine gefunden 🙂 Es ist uns möglich auch dieses Jahr den Weihnachtbaum vor unserem Rathaus traditionell, aber Corona-konform, durch Kinder schmücken zu lassen. 
Möchten Sie zuschauen, so halten Sie jedoch bitte den respektvollen Mindestabstand ein und tragen Ihren MNS

  • Werbegemeinschaft Eller e.V., Interessensvertretung und Stadtteilmarketing

  • Mitgliederempfehlungen